Bilder für die Slideshow sollten 1200-1600 Pixel breit und 800-1200 Pixel hoch sein. Die Slideshow wird immer dann gezeigt, wenn kein Hintergrundbild für eine Seite festgelegt wurde.
  • Vorschau: Beerster Kanuregatta 2017 in Bederkesa. Ein „Muss“ für unseren Nachwuchs

    Am 23. September bis 24. September findet die traditionsreiche Beerster Kanuregatta auf dem Weser/Elbe Verbindungskanal statt. 239 Sportler haben für diese Regatta gemeldet, so dass interessante Rennen zu erwarten sind.

    Wir fahren in diesem Jahr mit 36 Aktiven zu dieser Regatta, von denen der Hauptteil Kinder und Jugendliche sind. Unsere Schüler und Jugendgruppe ist in diesem Jahr dank unserer engagierten Trainer stetig gewachsen.

    An dieser Stelle Dank an unsere Kinder- und Jugendtrainer, die in diesem Jahr perfekte Arbeit in der Nachwuchsarbeit geleistet haben.

    Iabel Barroso Bautista (13 Jahre) und Mirja Rauer (14 Jahre) mit Sabrina

  • Deutsche Meisterschaft in München – Erfolgreicher Abschluß der Saison 2017

    Sabrina Hering war mit Abstand unsere erfolgreichste Fahrerin in München.

    Sabrina – Siegerehrung KI der Leistungsklasse über 500m

    Sie gewann die 500m der Leistungsklasse der Damen mit über einer Bootslänge Vorsprung und bewies wieder einmal, dass sie ihre bestechende Form seit der Weltmeisterschaft im tschechischen Racice konservieren konnte. Der Lohn für dieses aussergewöhnliche Rennen war die Goldmedaille (s. Bild links).

     

    Über die Sprintstrecke erkämpfte sie sich die Silbermedaille. Ein spannendes Rennen, das trotz einem Fehlstart von Sabrina (sie ist mit voller Wucht in den Startschuh gefahren, so dass das Rennen neu gestartet werden mußte)  mit der Silbermedaille gekrönt wurde.

     

    Neben Sabrina war unser U23 Nationalfahrer Jakob Thordsen mit zwei Silbermedaillen bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft überaus erfolgreich.

     

    Jakob Thordsen – Siegerehrung KI der Junioren über 1.000m

     

    Im KI über 1.000m der Junioren lieferte er sich ein beherztes Rennen mit seinen Konkurrenten, in dem er im Endspurt die Silbermedaille erkämpfte. Ein beeindruckendes Rennen, in dem er zeigte, welches sportliche Potential in ihm steckt.

    Im KI über 5.000m erkämpfte er sich ebenso die Silbermedaille, über 500m einen guten (wenn auch undankbaren) 4. Platz.

    Das Viererrennen der Junioren mit der Bootsbesetzung Jakob Thordsen, Robert Haack (beide HKC 21), Leon Kubo (HKC Hamburg) und Laszlo Jiresch (KCL) rundete das positive Bild der Heren Junioren mit einem 6. Platz ab.

     

    Sabrina und Jakob: herzliche Glückwünsche zu euren Erfolgen im KI der Leistungsklasse und der Junioren!

     

    Haarscharf mit ein paar hundertstel an einem Medaillenplatz vorbeigeschrammt ist Lea Schwandt im KIV der Juniorinnen. Über 200m fuhr der KIV in der Besetzung Lea Schwandt (HKC-Schlagfrau), Kyra Klaft (Verden), Christina Delor (MKC) und Paula Franklin (MKC) auf den 4. Platz. Über 500m erreichten sie den 5. Platz.

    (mehr …)

  • Sprint-WM 2017 im tschechischen Racice. Sabrina weiter auf der Erfolgsspur.

    Sabrina toppt ihr Einerergebnis vom Vortag.

    Der KIV in der Besetzung Sabrina Hering (Schlagfrau), Franziska Weber (Potsdam), Steffi Kriegerstein (Dresden) und Tina Dietze (Leipzig) ist über sich herausgewachsen und hat sich die Silbermedaille nach dem KIV aus Polen und vor dem favorisierten Boot aus Neuseeland erkämpft.

    Sabrina bekannte nach dem Rennen freudestrahlend: „Ich habe mit allem gerechnet, aber nicht, dass wir die Silbermedaille holen, das ist megastark“.

    Sabrina (Schlagfrau), Franziska, Steffi und Tina in Aktion

  • Sprint-WM der Kanuten im tschechischen Racice: 4. Platz im KI für Sabrina Hering

    Einen starkes Rennen von Sabrina auf der Sprint WM in Racice.

    In ihrem ersten internationalen Einsatz für Deutschland im KI konnte Sabrina in einem knappen Rennen zum 3. Platz für sich den 4. Platz erkämpfen.

    Dazu: Herzlichen Glückwunsch!

  • Sensationeller WM-Erfolg im K2 Jakob Thordsen / Jakob Kurschat

    Nachdem wir im vergangenen Jahr mit der errungenen Weltmeisterschaft im K2 über 1000m und der olympischen Silbermedaille im K4 über 500m durch Sabrina Hering unser sportlich erfolgreichstes Jahr feiern konnten, geht es in diesem Jahr ebenso erfolgreich weiter. (mehr …)

  • Plovdiv-Bulgaria // Kanusprint – Europameisterschaft

    Am 14. Juli bis 16. Juli fanden in Plovdiv (Bulgarien) die Europameisterschaft im Kanusprint statt.

    Sabrina Hering wurde vom Deutschen Kanuverband trotz ihrer Krankheit im Frühjahr (sie konnte nicht an den  Qualifikationsrennen zur Bildung der Nationalmannschaft 2017 teilnehmen) im KIV über 500m eingesetzt.

     

    Trotz Krankheit von Steffi Kriegerstein erreichte der KIV der Damen in der Besetzung Sabrina Hering, Katherina  Köther, Franziska Weber und Tina Dietze einen beachtlichen 5.Platz im A- Endlauf.

    Eine Leistung, die sich sehen lassen kann.

      Sabrina in Aktion

  • Norddeutsche Meisterschaft 2017 in Hamburg Allermöhe

    Ohne Sabrina (Trainingslager der A- Nationalmannschaft des Deutschen Kanuverbandes zur Vorbereitung auf die Europameisterschaft der Leistungsklasse) haben 11 Sportlerinnen/Sportler aus unserem Verein an der Norddeutschen Meisterschaft teilgenommen. Drei Tage Regen haben die Form unserer Sportler nicht negativ beeinflussen können.

    In der Endabrechnung konnten unsere Sportler 19 Norddeutsche Meisterschaften, 17 zweite Plätze und 6 dritte Plätze erringen. Ein sehr gutes Ergebnis.

    Besonders positiv hat sich Jakob Thordsen (18 Jahre alt) in seinen Rennen präsentiert.

    Er gewann im KI über 500m, 1.000m und 5.000m, ohne seine Konkurrenten auch nur die Spur einer Chance zu lassen. Ergänzt wurden seine Erfolge durch fünf Siege in den Mannschaftsbooten.

     

     

     

     

     

     

     

    Jakob Thordsen (Mitte)

    Jakob ist Mitglied im U23 Kader des Deutschen Kanuverbandes und wird Deutschland aufgrund seiner starken Leistung bei den DKV-Qualifikationsrennen auf der U23 Europa- und U23 Weltmeisterschaft in diesem Jahr vertreten.

    (mehr …)

  • Sabrina Hering und Jakob Thordsen vom DKV Sportdirektor für die Deutsche Meisterschaft im Kanu-Rennsport gesetzt

    Sabrina und Jakob haben aufgrund ihrer hervorrangenden sportlichen Leistungen vom DKV Sportdirektor Jens Karl die Startberechtigung erhalten, ohne an der Qualifikationsregatta für die DM teilzunehmen, bei der diesjährige Deutsche Meisterschaft in München zu starten.

    Sabrina (Damen Leistungsklasse) hat die Startberechtigung für Rennen über 200m und 500m , Jakob (Herren Junioren) die Startberechtigung für die Rennen über 200m, 500m und 1000m.

    Die Deutsche Meisterschaft wird vom 30. August bis zum 3. September auf der ehemaligen olympischen Strecke in Oberschleißheim (München) ausgetragen.

  • Erfolgreicher Saisonstart für Jakob Thordsen

    Erfolgreicher Start in die Saison 2017: Jakob Thordsen konnte sich mit seinem Partner Jakob Kurschat im K2 gegen starke nationale und internationale Konkurrenz in Piestany (Slowakei) durchsetzen und seine sportliche Leistung mit einer Goldmedaille krönen. Mit einer Siegerzeit von 3,06 Minuten setzten sich die beiden Jakob’s in eindrucksvoller Weise gegen Konkurrenten aus Deutschland und Frankreich durch und qualifizierten sich damit für die Junioren-Weltmeisterschaft in Pietesti/Rumänien vom 27. bis 31. Juli 2017.

    Jakob Thordsen

  • Deutsche Meisterschaft in Brandenburg/Havel

    Mit einer Goldmedaille, zwei Silbermedaillen und drei Bronzemedaillen war die diesjährige Deutsche Meisterschaft in Brandenburg für den Hannoverschen Kanu-Club von 1921 erfolgreich.

    Sabrina-Siegerehrung LK KI 200m

    Sabrina Hering lieferte sich über die Sprintdistanz (200m) einen spannenden Kampf um den Sieg im KI der Leistungsklasse mit ihrer KIV-Partnerin Tina Dietze (Potsdam) bei den Olympischen Spielen in Rio, den sie im Endspurt für sich entscheiden konnte. Die perfekte Ergänzung zu ihrer Silbermedaille in Rio.

     

     

     

    Siegerehrung KI 200m: Sabrina

    20160827_160154

     

    Mit zwei Silbermedaillen waren unsere Junioren nicht so erfolgreich wie 2015 in Hamburg.

    Jakob Thordsen (Bild links) erreichte in seinem 1. Jahr in der Leistungsklasse der Junioren zwei Silbermedaillen im KI über 500m und 5.000m. Über seine Lieblingsstrecke (1.000m) konnte Jakob die Rennen im KI und KII mit seinem Partner Janko Knabe jeweils mit dem 3. Platz beenden.

    Mit diesen Platzierungen ist Jakob nach Sabrina der zweiterfolgreichste Sportler unseres Vereines bei der diesjährigen Deutschen mit zwei Silbermedaillen und einer Bronzemedaille.

     

    20160828_100141(0)Max Langenhagen und Richard Lange (beide Schüler A)  mussten sich in einem starken Finish auf der Langstrecke (2.000m) bei ihrer ersten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft nach einen Wackler kurz vor der Ziellinie mit dem 3. Platz zufrieden geben.

    Eine kämpferische Leistung, mit der sie sich für gute Leistungen in der Zukunft empfehlen.

    Neben diesem 3. Platz erreichten beide Sportler den Endlauf über 500m, wo sie den 5. Platz belegten.

     

    Max und Richard (Bild links) bei der Siegerehrung der Langstrecke (2.000m)

ältere News »