Bilder für die Slideshow sollten 1200-1600 Pixel breit und 800-1200 Pixel hoch sein. Die Slideshow wird immer dann gezeigt, wenn kein Hintergrundbild für eine Seite festgelegt wurde.
  • Alster-Grachten-Fahrt in Hamburg

    Kanu-Touring News vom 09.10.2022

    Als erste Fahrt der neuen Saison 2023 haben Marian, Stephan und Volker vom HKC sich etwas ganz Besonderes ausgesucht: die vom Hamburger VfL93 ausgerichtete 50. Alster-Grachten-Fahrt am 1. Oktober 2022. Nach zügiger Anreise im Morgengrauen empfing uns am Stadtparksee kräftiger Dauerregen. Alles Warten half nichts, so dass wir nach dem Abladen und Packen bereits mehr oder weniger nass in die Kajaks steigen mussten.

    Nach kurzem Meldestopp am VfL ging es über Goldbekkanal und einen kleinen Abstecher in den vornehmen Rondeelteich ein Stück den Fluss Alster hinauf, bevor wir uns bei anhaltendem Regen und Wind auf die Außenalster wagten und uns ein kleines Rennen mit ebenfalls wetterfesten Ruderinnen liefern konnten (welches wir dann doch verloren). Auf der Binnenalster brachen die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke, was das Warten vor der Rathausschleuse angenehm machte. In der Schleuse wurde es dann kuschelig, insgesamt wurden an dem Tag in mehreren Durchgängen 120 Kanut:innen pro Richtung geschleust. Nach Alsterfleet und Schaartorschleuse folgte als ein Highlight der Tour ein Ausflug in den Hamburger Hafen. Vorbei an der Cap San Diego ging es, überholt von der ein oder anderen Barkasse, bis zum Großsegler Rickmer Rickmers, anschließend retour mit Blick auf die Elbphilharmonie in die Speicherstadt und das Nikolaifleet, bis wir (bei Niedrigwasser) fast auf Schlick saßen.

    Zurück durch die Schleusen und über Binnen- und Außenalster folgte die ersehnte Mittagspause am HKC – dem Hamburger Kanu Club. Gut gestärkt bogen wir dann über den Feenteich wieder in das Netz der Kanäle ein und paddelten über Hofwegkanal, Osterbekkanal – vorbei an der Kulturfabrik Kampnagel – und Barmbeker Stichkanal in den Stadtparksee. Pünktlich zum Ausstieg setzte wieder kräftiger Regen ein, so dass wir nach dem Aufladen erneut gut durchnässt waren – aber das kannten wir jetzt ja schon. Das abschließende Kuchenbuffet und den Bratwurststand am VfL durften wir dann wiederum bei schönstem Sonnenschein genießen – Hamburger Wetter eben.

    Am Ende der abwechslungsreichen und perfekt organisierten Tour standen 28 km im Fahrtenbuch. Für das nächste Jahr hat sich bereits ein weiterer Interessent gemeldet.

    Informationen des VfL93 → Alster-Grachten-Fahrt

    Volker Ahlers