Bilder für die Slideshow sollten 1200-1600 Pixel breit und 800-1200 Pixel hoch sein. Die Slideshow wird immer dann gezeigt, wenn kein Hintergrundbild für eine Seite festgelegt wurde.

Willkommen beim Hannoverschen Kanu-Club

Der Hannoversche Kanu-Club von 1921 e.V. ist einer der größten und bedeutendsten Traditionsvereine in seinem Bereich mit nationaler und internationaler Anerkennung. Eine große Geschichte, moderne und innovative Vereinsführung und nicht zuletzt die sportlichen Erfolge haben den HKC auf allen Ebenen wegweisend gemacht. Wir bieten unseren Mitgliedern ein hohes Maß an Qualität in allen Bereichen. Unser Clubgelände liegt an einem der schönsten und idyllischsten Plätze der Landeshauptstadt Hannover überhaupt, dem Maschsee.

Deutsche Meisterschaft 2018 – Hamburg Allermöhe

Kanu-Rennsport News vom 03.09.2018

Isabel (re)

Der Saison Höhepunkt der Rennsportler fand dieses Jahr vom 29.08.-02.09. in Hamburg Allermöhe statt.

Isabel fuhr über 500m der weiblichen Schüler A ins A Finale und errang dort den 5. Platz. Ihre starke Leistung im 1er unterstrich sie mit ihrer 2er Partnerin Nele Spiegler (MKC). Über 500m und 2000m wurden sie zusammen Deutsche Meisterinnen.

In der männlichen Jugend konnte Jan-Ole gleich vier Medaillen mit nach Hause nehmen. Im 1er über 1000m errang er den 3. Platz. Mit seinem 2er Partner David Appelhans (KC Limmer) stand er zwei Mal auf dem Podium: 3. Platz über 1000m und 2. Platz über 5000m. Seine 4. Medaille holte er zusammen mit Richard im K4 über 500m: Bronze. Ergänzt wurde das Boot durch David Appelhans (KC Limmer) und Ole Borowski (Tus Bramsche).

Im 1er über 500m erreichte Jan-Ole ebenfalls das A Finale und belegte den 7. Platz.

Richard erreichte über 500m mit seinem 2er Partner Anton Budimir (KC Limmer) das A Finale und belegte den 7. Platz.

K4 männl. Jugend mit Jan-Ole (2. Reihe, 2. v. re.) & Richard (3. Reihe, 2. v. re.)

Zusammen mit David und Max erreichte er im 1er über 1000m das B Finale. Unsere drei Fahrer belegten dort Platz drei, sechs und sieben.

Max und David erreichten dasselbe 2er A Finale über 1000m, wie Jan-Ole und David Appelhans. In diesem starken Feld belegten sie den 7. Platz.

Unsere Spitzenfahrerin Sabrina ging nur im K4 der Damen LK an den Start. In diesem K4 fuhr ebenfalls unsere Fahrerin Esther. Zusammen mit Isabell Estorf (WPF Plön) und Kyra Klaft (WSV Verden) belegten sie den 6. Platz.

Unser amtierender K4 Weltmeister über 1000m Jakob errang im K1 über 1000m den 5. Platz, im K2 mit Paul Pradler (WSV Harle) über 500m den 6. Platz und im K4 über 500m mit Paul Pradler, Marvin Stryga (MKC) und Max Staats (TWG Göttingen) den 5. Platz.

Über die 5000m der Herren LK ging Nils-Eric an den Start und belegte den 19. Platz.

Unglücklich lief es für Max, David und Richard. Sie konnten die 5000m im K4 zusammen mit Ole Borowski nach 2000m, aufgrund einer demolierten Steuerflosse, nicht weiter bestreiten.

niedersächsisches Team DM 18

Mirja ging im 1er über 200m, 500m und 1000m der weiblichen Jugend an den Start. Leider war nach den Vorläufen, durch eine krankheitsbedingte Pause mitten in den Vorbereitungen, schon Schluss. Über die 5000m Langstrecke erreichte sie den 14. Platz.

Insgesamt hat sich der HKC stark präsentiert: 2xGold, 1xSilber und 3xBronze. Wir haben 15 Final Teilnahmen zu verzeichnen. Unsere Nachwuchsfahrer haben bewiesen, dass auch sie in Deutschland mitmischen können und wollen. Das viele Training hat sich gelohnt.

 

 

Ihr findet uns hier: