Bilder für die Slideshow sollten 1200-1600 Pixel breit und 800-1200 Pixel hoch sein. Die Slideshow wird immer dann gezeigt, wenn kein Hintergrundbild für eine Seite festgelegt wurde.
  • 1. Baltic Sea Festival Eckernförde/Kiel

    Ocean Sports News vom 05.10.2021

    Das eigentlich, für Ende Mai, als Eröffnung der Oceansport Saison auf der Ostsee geplante Festival für Surfski-Outrigger und SUP, musste Coronabedingt auf das letzte Wochenende im September verschoben werden. Als Eventgelände wurde der Campingplatz Grönwohld in der Eckernförder Bucht gewählt. Geplant war es, möglichst eine Strecke von Eckernförde Südstrand nach Strande über 27,5 km im Downwinder auf der Ostsee zurückzulegen. Für Einsteiger in den Oceansport wurde eine Strecke über 12,5 km von Eckernförde Südstrand bis zum Campingplatz Grönwohld ausgeschrieben. Vom HKC machte sich wieder eine große Gruppe an Sportlern, teilweise bereits am Donnerstagmorgen auf den Weg an die Küste, um den in der Wettervorhersage für Donnerstag und Freitag angekündigten ersten Herbststurm aus westlicher Richtung, für perfekte Surfbedingungen auf der Ostsee, mit anderen begeisterten Oceansportlern aus ganz Deutschland zu nutzen. So wurde bereits am Donnerstag, bei teilweise orkanartigen Bedingungen die Ostsee von Eckernförde bis zum Campingplatz gerockt. Auch am Freitag bei nicht mehr ganz so starkem Wind, aber perfekten Wellen wurde die Ostsee zu einem Ritt auf den Wellen genutzt. Schließlich gibt der Maschsee solche Bedingungen nicht her und besseres Training kann man nicht bekommen. Am Samstag, dem eigentlichen Event Tag, nahm der Wind leider drastisch ab und so entwickelte sich das Rennen auf der Förde praktisch zu einem Flachwasserrennen, wie wir es vom heimischen Maschsee kennen. Über die 27,5 km lange Strecke, gingen im OC1 folgende HKC Sportler an den Start und erzielten folgende Plätze:

    Torsten Ahrens Platz 6 in 2:43,16 Std.
    Heiko Bütehorn Platz 7 in 2:44,20 Std.
    Wilken Detmering Platz 13 in 2:49, 10

    Katrin Müller ging über die 27,5 km im Surfski an den Start und belegte bei den Damen einen hervorragenden Platz 2!
    Auf dem SUP traute sich Michael Danilov über die lange Strecke an den Start und erreichte in 4:10,50 Std als 7. in der Kategorie SUP Männer das Ziel in Strande.

    Über die Einsteigerdistanz von 12,5 km ging Levent Perk in seinem OC1 an den Start und belegte bei den Männern einen tollen 3. Platz.

    Simone Ahrens musste gesundheitsbedingt auf die „Kurzstrecke „ im OC1 ummelden und wurde zu guter letzt auch noch disqualifiziert, da sie weit in Führung liegend kurz vor dem Ziel eine Boje verfehlte und so den vorgeschriebenen Kurs nicht einhielt.

    Mit seinem SUP legte Christoph May die 12,5 km zurück und belegte bei den Männern Platz 4.

    Bei einem ausgiebigen Dinner am Abend, konnten sich alle Teilnehmer wieder stärken und ihre Erfahrungen vom Rennen austauschen.
    Alles in allem eine neue Veranstaltung, die nach Wiederholung ruft und Ihren festen Platz im Oceansport Terminkalender verdient hat.

    Alle Infos und Ergebnisse findet ihr unter https://www.balticseafestival.de

    Torsten Ahrens