Bilder für die Slideshow sollten 1200-1600 Pixel breit und 800-1200 Pixel hoch sein. Die Slideshow wird immer dann gezeigt, wenn kein Hintergrundbild für eine Seite festgelegt wurde.
  • 11. Havelchallenge in Potsdam

    Ocean Sports News vom 23.10.2022

    Am 15.10. fand als traditioneller Saisonabschluss der Oceansportler auf dem Templiner See die Havelchallenge statt, diesmal wieder am frisch renovierten Vereinsheim des Ausrichters Preussen Kanu Club.

    Er herrschten herrliche „Nullbedingungen“, so wie sie sich ein Oceansportler wünscht, wenn er schon aufs Flachwasser muss: Kein Wind, kein Kraut, Sonne, aber nicht zu warm. Die Streckenrekorde waren also in allergrößter Gefahr.

    Vom HKC traten 8 Sportler in verschiedenen Kategorien an, die allesamt den Sprung auf das Podium schafften. Hannover ist eine Oceansports-Hochburg!

    Astrid und Uta paddelten in der Klasse SSK1 Surfski-Staffel, bei der jeder 2 Runden á 3 km absolvieren muss. Der zweite Paddler steigt dann in das Boot ein, dass der Starter abliefert; daher ist auch ein flinker Aus- und Einstieg wichtig. Ein souveräner 1. Platz war die Belohnung. Die beiden haben den Streckenrekord pulverisiert und um fast sechseinhalb Minuten auf 1:07:55 verbessert!

    Christoph erreichte mit seinem Paddelbuddy Pollo einen 2. Platz, und Frank mit Drachenboot-Nationaltrainer „Matt Miller“ den 3. Platz, beide im OC2 Männer, die 12 km am Stück abreißen mussten.

    Heiko ging mit Altmeister Gero in der OC1-Staffel (2x 6 km) ins Rennen und beide erreichten einen 3. Platz hinter Winter/Bredow und den Siegern Reppich/Reppich, die ebenfalls mit 1:04:31 Streckenrekord fuhren. Sie verbesserten die bestehende Marke um 3 (!) Sekunden.

    In der OC2 Mix Konkurrenz kamen es zu dem erwartet spannenden Kampf zwischen Simone/Torsten und Annica mit Jan Schimanski. Beide Boote jagten die Männer-OC2 vor sich her und schon die Zwischenzeiten ließen ein Topergebnis erwarten. Am Ende gewannen Annica und Jan knapp vor Torsten und Simone, und wie sich schon abzeichnete mit Streckenrekord von 1:02:22. Das bedeutete eine Verbesserung um genau 50 Sekunden gegenüber dem Wert aus dem Jahr 2016 und ganz nebenbei auch noch „Silber“ über alle OC2, denn nur das Männerboot Polchow jr./Schulze war noch 38 Sekunden schneller.

    Alles in allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung mit knapp 30 Booten/SUPs am Start. Etliche kurzfristige krankheitsbedingte Absagen taten der guten Stimmung keinen Abbruch. Zahlreiche Zuschauer und kränkelnde Paddler feuerten die Teilnehmer vehement an und sorgten für fachkundige Kommentare bei diesem Top-Event im Oceansportskalender.